Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ)

Nach der Schule anpacken und sich sozial engagieren: Ob im Kindergarten oder im Seniorenheim, du kannst etwas bewegen! Für dein Engagement im FSJ gibt es viele Einsatzmöglichkeiten. Wenn du zwischen 16 und 26 Jahre bist, kannst du ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) machen. Du arbeitest Vollzeit (zirka 40 Stunden pro Woche). Das FSJ kann in Ausnahmefällen auf sechs Monate verkürzt oder auf bis zu 18 Monaten verlängert werden.

FSJ ist ein soziales Bildungsjahr

Freiwilligen stehen bei einem einjährigen Dienst insgesamt 25 Seminartage zu. Die Seminare zählen beim FSJ als Arbeitszeit. Hier kannst du dich mit anderen Freiwilligen austauschen. Die Themen betreffen die praktische Arbeit in der Einsatzstelle, aber  auch Aktuelles aus Gesellschaft, Politik, Religion oder Kultur.

Weitere Leistungen bei einem FSJ:

  • monatliches Taschengeld
  • Urlaub
  • pädagogische Begleitung
  • Sozialversicherung: Kranken-, Unfall-, Pflege-,  Renten- und Arbeitslosenversicherung 
  • Ansprüche auf Kindergeld und (Halb-) Waisenrente bleiben bestehen 
  • einige Anbieter stellen Dienstunterkunft und Verpflegung zur Verfügung

Bitte beachten:
Die Leistungen können beim FSJ je nach Einsatzstelle und deiner persönlichen Situation verschieden sein. Kläre daher die Einzelheiten mit deinem Anbieter vorher ab.

 


FSJ-Sondermodelle

Neben dem klassischen Freiwilligen Sozialen Jahr gibt es verschiedene Sondermodelle. Sie sind auf bestimmte Inhalte zugeschnitten - zum Beispiel auf die Pflege, Politik oder Kultur. Es gibt Angebote, das FSJ mit einem Schulabschluss zu kombinieren. Diese Modelle werden oftmals nur von einzelnen Anbietern in einer bestimmten Region in Deutschland angeboten.

FSJ-Sondermodelle im Überblick


Stellen zum Tätigkeitsbereich
Deutschland
Berlin

Wir suchen ab September 2020 zwei engagierte Menschen nach Abschluss ihrer Schulausbildung, die im Rahmen eines FSJ bei uns an der Evangelischen Schule Pankow tätig werden und unsere Lehrerinnen und Lehrer sowie die Erzieherinnen und Erzieher in ihrer täglichen Arbeit unterstützen wollen.

Deutschland
Berlin

Das BEW-Wuhlheide bietet Betreutes Einzelwohnen (BEW) für junge Menschen ab 15 Jahren, unabhängig ihrer Herkunft, Sozialisation, Geschlecht/ Gender, Ethnie/ Kultur oder Religion. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei in der Betreuung von jungen Menschen mit Flucht- und/ oder Migrationshintergrund.

Lilienthal

Beschreibung Einsatzstelle Reha-Tagesförderstatte:
Die Tagesförderstätte der Diakonischen Behindertenhilfe gGmbH ergänzte 2005 ihre Dienstleistungen um ein spezielles Angebot für erwachsene Menschen mit einer spät erworbenen Hirnschädigung.
Aufgaben der Freiwilligen sind:
Begleitung von Maßnahmen zur Förderung der Orientierung von Rehabilitanden, z.B. Spaziergänge in der näheren Umgebung.
Begleitungen von Maßnahmen zur Förderung der Mobilität, z.B. Schwimmen, Rad fahren, Ballspiele.

Weitere Inhalte zum Thema