International Center on Conflict and Negotiation, Georgien

Aufgabenfeld der Organisation: ICCN entwickelt gewaltfreie Ansätze für den Dialog zwischen den verschiedenen Akteuren in Georgien und der Region Süd-Kaukasus, um bestehende Konflikte zu diskutieren und die Integration von Minderheiten zu unterstützen. Die Zivilgesellschaft soll auf verschiedenen Ebenen gestärkt werden, damit demokratische Prozesse weiter entwickelt werden können. Die Organisation führt Fortbildungen zur Gemeindeentwicklung durch, so dass VertreterInnen der Zivilgesellschaft lernen, wie sie sich aktiv und zielführend für die Belange ihrer Gemeinde einsetzen können. Besonders Frauen werden im Bereich Konfliktlösung weiter gebildet und generell sollen Werte wie Toleranz und Akzeptanz von Diversität in der Gesellschaft verstärkt werden.

Aufgaben der/des Freiwilligen: Der/die Freiwillige wird in Projekten und/oder Programmen der Zivilgesellschaft im Bereich Jugendarbeit eingesetzt. Er/sie soll die/den Projekt- oder ProgrammleiterIn durch die Organisation von Besprechungen und Treffen, dem Vorbereiten von (PowerPoint-, Prezi- oder anderen) Präsentationen für Informationsveranstaltungen, das Weitergeben seiner/ihrer Kenntnisse über das Erstellen von Präsentationen an die KollegInnen und ggf. interessierte Jugendliche und der Datenerhebung und -erfassung unterstützen. Bei Bedarf wird er/sie aktiv an Brainstormings und bei der Konzeption neuer Programme beteiligt. Er/sie wird an Veranstaltungen von Partnerorganisationen des ICCN teilnehmen und diese in Berichten dokumentieren. Gleichzeitig gibt es die Möglichkeit, dass der/die Freiwillige eigenständig Angebote für junge Menschen durchführt. Dies können zum Beispiel Diskussions- oder kulturelle Veranstaltungen sein, oder eben wissensvermittelnde Angebote, in denen Englisch-, Deutsch- oder Software-Kenntnisse vermittelt werden können.

Informationen zur Stelle

Programme und Tätigkeitsbereiche

Name: 
International Center on Conflict and Negotiation (ICCN)
Ort: 
Tbilisi
Georgien
Länge der Dienstzeit: 
12 Monate
Verfügbar ab:
August 2018
Voraussetzungen: 
Kenntnisse über verschiedene Formen der Jugendarbeit zur Stärkung von Jugendlichen sind von Vorteil/Nutzen; gute Englischkenntnisse; Wissen über Georgien, die Süd-Kaukasus Region und ihre Konflikte sind Voraussetzung zur Verständnis der Arbeit von ICCN, deshalb die Bereitschaft, sich dieses Wissen vor Ausreise anzueignen; Bereitschaft, sich an die fremde Kultur und das soziale Umfeld anzupassen und die georgische Sprache zu erlernen; generelles Interesse, zu lernen und das Gelernte zu analysieren
Mindestalter: 
18 Jahre
Führerschein erwünscht: 
Nein
Unterkunft vorhanden: 
Ja
Teilzeit möglich: 
Nein

So geht's weiter

Interessiert dich die Stelle? Die nächsten Schritte: