Permakultur im Kosovo fördern

GAIA ist eine junge Friedensorganisation, die sich für Friedensarbeit, die Solidarität zwischen Menschen über ethnische Grenzen hinweg und die Rechte von Minderheiten einsetzt. Dieser Fokus und die reale Zusammenarbeit von jungen Albaner/innen, Serb/innen, Roma und Askhali in dieser Organisation ist für den jungen kriegsgeschädigten Staat Kosovo außergewöhnlich. 

Seit 2017 entwickelt GAIA eine Permakultur-Idee als Weg zum Frieden, das teilweise in Bozevce stattfindet. In diesem abgelegenen Dorf erstellt GAIA mit Hilfe von Freunden und Freiwilligen ein nachhaltiges Projekt auf einem halben Hektar Land, das einen Ort für Bildung und Praxis von nachhaltigem Leben, natürlichem Bauen, biologischer Lebensmittelproduktion, gemeinschaftlichem Leben usw. bietet. 

Der/die Freiwillige* wird Teil eines experimentellen Permakulturprojekts sein, das von einer Gruppe von Enthusiasten durchgeführt wird, daher wird erwartet, dass der Freiwillige gleichberechtigtes Mitglied des Teams wird.

Der/die Freiwillige* wird an verschiedenen Aktivitäten teilnehmen, die nach verschiedenen Faktoren und Prioritäten geplant und angepasst werden, wie beispielsweise Jahreszeiten, verfügbare Ressourcen, aktuelle Prioritäten usw.
Das Planungs- und Permakulturdesign, das im Oktober 2017 an der PDC in Vukomeric entwickelt wurde, dient als Leitfaden und Ausgangspunkt für die meisten Aktivitäten.

Informationen zur Stelle

Programme und Tätigkeitsbereiche

Name: 
GAIA
Ort: 
Pristina
Kosovo
Länge der Dienstzeit: 
12 Monate
Voraussetzungen: 
Der / die Freiwillige* sollte an einem nachhaltigen und einfachen Leben, Umweltthemen und einem ganzheitlichen Ansatz für soziale und ökologische Probleme interessiert sein. Der/die Freiwillige* sollte bereit sein, in einem kleinen Dorf, aber auch in einer kleinen Gemeinschaft mit anderen Freiwilligen, Mitgliedern von GAIA und Tieren zu leben. Es wird erwartet, dass der/die Freiwillige* bereit ist, in einem Team zu arbeiten, offen und direkt zu kommunizieren, bereit zu sein zu lernen, sich anzupassen und die lokalen Bräuche zu respektieren. Eigeninitiative und Eigenmotivation sind mehr als willkommen. Schließlich sollten Freiwillige bereit sein, lokale Sprachen zu lernen: Serbisch und Albanisch.
Mindestalter: 
18
Führerschein erwünscht: 
Nein
Unterkunft vorhanden: 
Nein
Arbeitszeit: 
30 -35h
Teilzeit möglich: 
Nein

So geht's weiter

Interessiert dich die Stelle? Die nächsten Schritte: