Unterstützung für Menschen mit Behinderungen in Hagen

Auf einen Blick:

Die Homborner Werkstatt ist als Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) ein moderner dualer Dienstleistungsbetrieb für berufliche Rehabilitation. Wir bieten Menschen mit Behinderungen unabhängig von Grad und Schwere ihrer Behinderung berufliche und soziale Rehabilitation. Gleichzeitig ist die Homborner Werkstatt Dienstleister und Produktionsunternehmen für zahlreiche Kunden und Auftraggeber aus Industrie, Handwerk, Handel sowie für Partner der öffentlichen Hand.

Zurzeit arbeiten ca. 180 Menschen in der Homborner Werkstatt. Die Schwerpunkte unserer Arbeit liegen in den Bereichen Epilepsie, Menschen mit erworbenen Hirnschäden (MeH), schwerstmehrfachbehinderten Menschen und chronisch mehrfach Abhängigkeitskranken.

Worum geht es?

Der Förderbereich: Auf der Basis des ganzheitlichen Förderansatzes unterstützen wir Menschen mit komplexen Behinderungen durch individuelle Betreuung und Förderung ihr persönliches Leistungsvermögen aktiv einzubringen und zu entwickeln.

Durch ein entsprechendes Raumangebot, bedarfsgerechte Sanitäranlagen und Ruheplatzangebote schaffen wir die Atmosphäre und räumlichen Rahmenbedingungen zur Förderung der Persönlichkeitsentwicklung und der Integration dieser Menschen mit ihren besonderen Bedürfnissen in das Arbeitsleben. Den erhöhten Begleitungs-, Entwicklungs- und Pflegebedarf stellen wir mit einem multiprofessionellen Team sicher.

Der Schwerpunkt unseres Angebotes in der Kreativwerkstatt liegt im kreativen Bereich und ist breitgefächert: Kerzenwerkstatt, Aquarellmalerei, Schmuckherstellung. Darüberhinaus bieten wir im Bereich "Lebenspraktisches Training" Koch- und Backangebote.

Welche Aufgaben erwarten mich?

In Deinem Freiwilligendienst kannst Du Dich unter fachlicher Anleitung bei der Unterstützung der Fachkräfte zur Arbeitsförderung bei Angeboten zur Arbeits- und Berufsförderung; Begleitung der Klientinnen und Klienten bei kreativen, sportlichen und musischen Angeboten und Tätigkeiten, bei pflegerischer Assistenz, etc. engagieren.

Welche Erfahrungen kann ich in meinem Freiwilligendienst sammeln?

Du lernst den Kontakt zu Menschen mit einer Behinderung/ mit einer erworbenenen Hirnschädigung aufzubauen, lernst unterschiedliche kreative, sportliche oder auch musische Methoden kennen und anzuwenden.

Informationen zur Stelle

Name: 
SB Bethel.regional Ruhr/Südwestfalen - Homborner Werkstatt Hagen
Ort: 
58095 Hagen
Deutschland
E-Mail: 
Telefon: 
0160 98995283
Fax: 
0521 144 3509
Bewerbungsschluss: 
15.07.2019
Voraussetzungen: 
Wir wünschen uns von Dir: Offenheit ohne Vorbehalte auf andere Menschen zuzugehen, Kreativität, Führerschein Klasse 3
Mindestalter: 
18
Führerschein erwünscht: 
Ja
Unterkunft vorhanden: 
Nein
Arbeitszeit: 
5 Tage Woche, mit geregelten Dienstzeiten (Montag-Donnerstag: 07:30 Uhr- 16:15 Uhr, Freitag: 07:30 Uhr- 13:15 Uhr), Wochenenddienste bei entsprechendem Freizeitausgleich nur im Ausnahmefall
Teilzeit möglich: 
Nein

So geht's weiter

Hast du Interesse an der Stelle? Das sind die nächsten Schritte: